Erstellt am: 18.12.2013, Autor: rk

Triebwerk von HondaJet zugelassen

HondaJet

Der HondaJet kommt seinem Ziel der Lufttüchtigkeit einen großen Schritt näher, das HF120 Triebwerk hat am 13. Dezember 2013 die US-amerikanische FAA Zulassung erhalten.

Das Hauptproblem bei dem neuen HondaJet bildete das HF120 Triebwerk von GE Honda Aero Engine, bei diesem musste nach den Vereisungstests der Fan abgeändert werden und dies brauchte seine Zeit. Jetzt sollte die Haupthürde genommen sein und der Kleinjet wird voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2014 die Musterberechtigung erhalten. Das Triebwerk hat bis zur Zertifizierung mehr als 14.000 Zyklen und 9.000 Boden- und Flugteststunden hinter sich gebracht. Für das Testprogramm waren insgesamt 13 HF120 Triebwerke eingespannt.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Emirates bestellt weitere Airbus A380. F-35A erreicht weiteren Meilenstein. Airbus A320 Familie kann 10.000ste Bestellung entgegennehmen. Fünfter PAK FA T-50 nach Schukowski überflogen. A400M Grizzly 1 geht in Pension.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top