Erstellt am: 19.08.2014, Autor: rk

Surf Air kauft weitere Pilatus PC-12 Flugzeuge

Surf Air

Pilatus Aircraft kann sich über einen weiteren Großauftrag freuen, die US-amerikanische Surf Air hat bei dem Flugzeugbauer aus Stans 15 Pilatus PC-12 in Auftrag gegeben und Optionen über 50 weitere Flugzeuge dieses Typs erworben.

Die fünfzehn PC-12 kosten rund 73 Millionen US Dollar, falls alle 65 Maschinen gekauft würden, dann käme der Auftrag auf eine Summe von rund 312 Millionen US Dollar zu stehen. Der amerikanische Bedarfsflieger hat bereits am 7. August 2014 die Bestellung von 15 Pilatus PC-12 NG bekanntgegeben. Zusätzlich hat sich das Unternehmen Optionen für 50 weitere Maschinen gesichert, die über die nächsten fünf Jahre einlösbar sind. Die einmotorigen PC-12 Turbopropeller Maschinen will Surf Air mit acht Business Sitzen bestücken. Von der PC-12 hat Pilatus bisher über 1200 Flugzeuge ausgeliefert.
Surf Air ging vor gut einem Jahr an den Markt und bietet Flüge im Abonnement an. Die Bedarfsfluggesellschaft konnte ihre Mitgliederzahl innerhalb von einem Jahr von 250 auf 900 erhöhen, dies unterstreicht das Wohlwollen der Kundschaft für den neuen Anbieter im stark umworbenen Geschäft der Bedarfsflieger für flexible Geschäfts- und Privatreisen. Surf Air betreibt momentan drei PC-12. Der New Comer wird von der White Oak Global Advisors Investmentgesellschaft finanziell unterstützt.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: A380 fliegt nach Indien. CSeries Flugtestprogramm unterbrochen. A350-900 Testflotte ist komplett. EBACE 2014 lockte viele Besucher an. Schweiz lehnt neues Kampfflugzeug ab.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top