Erstellt am: 12.11.2014, Autor: rk

Surf Air erhält erste PC-12 NG

Pilatus Aircraft, Pilatus PC-12 NG

Die innovative Bedarfsfluggesellschaft, die mit dem Motto „All you can fly“ rasch weiter wächst, konnte anfangs November ihre erste PC-12 NG übernehmen.

Die feierliche Übergabe der ersten PC-12 NG an Surf Air erfolgte bei Pilatus Business Aircraft Ltd in Broomfield, Colorado. Das Flugzeug mit der Seriennummer 1490 und der Registrierung N809SA ist der erste von fünfzehn im Sommer dieses Jahres bestellten Pilatus PC-12 NGs. Das Flugzeug trägt das neue einzigartige Farbschema von Surf Air. Surf Air setzt bereits heute drei PC-12 der ersten Generation ein. Bis Ende 2014 werden zwei weitere PC-12 NG in die Flotte von Surf Air aufgenommen. Mit der Zeit werden die älteren „Legacy“ Modelle ebenfalls mit den verbesserten PC-12 NG ersetzt.
Die PC-12 NG unterscheidet sich hauptsächlich durch das integrierte Apex-Avioniksystem, einer leistungsfähigeren Pratt & Whitney Canada PT6A-67P Turbine und einem neuen Kabinenlayout, das von BMW DesignworksUSA entwickelt wurde. Mit den drei neuen PC-12 NG wird Surf Air ihre Dienstleistung als flexible Taxifluggesellschaft weiter ausbauen: Ab 18. November können die Mitglieder neu von Carlsbad, Kalifornien und ab 15. Dezember von Oakland, Kalifornien, aus fliegen.
Die restlichen bestellten PC-12 NG werden in den kommenden zwei Jahren ausgeliefert. In dieser Zeit wird auch die Entscheidung fallen, ob die bestehende Kaufoption für 50 weitere PC-12 NG eingelöst werden wird.
Das innovative Geschäftsmodell der Surf Air bietet Geschäfts- und Freizeitreisenden zeitsparende und kostengünstige Flüge an. Die Fluggesellschaft bietet mit ihrer heutigen Pilatus PC-12 Flotte mit Executive-Kabinenausstattung Flüge von und zu nahegelegenen Flugplätzen rund um San Francisco, Los Angeles, Santa Barbara und Truckee Lake Tahoe an. Weitere Destinationen werden in Zukunft folgen.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Airbus A320neo abgehoben. CSeries wieder im Flugtestprogramm. General Aviation Absatz erholt sich. Airbus A350 ist zugelassen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top