Erstellt am: 06.12.2016, Autor: js

Stratos 714 absolviert Jungfernflug

Stratos 714 absolviert Jungfernflug

Stratos 714 absolviert Jungfernflug (Foto: Stratos Aircraft)

Am 21. November 2016 absolvierte der vier- bis sechssitzige Stratos 714 Kleinjet seinen Jungfernflug.

Nach Angaben von Stratos Aircraft erfolgte der Erstflug auf dem Werksflugplatz Roberts Field in Redmond, Oregon. Am Steuer sass Testpilot Dave Morss, der Flug dauerte lediglich zehn Minuten. Der Jungfernflug hat gezeigt, dass die einstrahlige Maschine stabil in der Luft liegt und alle wichtigen Systeme planmässig funktionierten. Dave Moss war mit den Flugeigenschaften des einmotorigen Jets zufrieden. Während dem Jungfernflug blieb das Fahrwerk ausgefahren und die Klappen in der Startstellung von 24 Grad belassen. Der Leistungsbereich war auf eine Höhe von 3.700 Fuss und eine Geschwindigkeit von 128 Knoten limitiert.

Bei dem Stratos 714 handelt es sich um einen einmotorigen Kleinjet für vier- bis sechs Personen. Das Flugzeug soll 415 Knoten schnell sein und bis auf einer Reiseflughöhe von 41.000 Fuss fliegen können. Der Hersteller rechnet mit einer Reichweite von 1.500 Nautischen Meilen. Der Stratos 714 wird von einem Pratt & Whitney Canada JT15D-5 angetrieben, die Schubleistung liegt bei 2.900 Pfund.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top