Erstellt am: 10.05.2013, Autor: bgro

Rega: Rettung aus Gletscherspalte am Piz Bernina

REGA

Trotz schlechten Wetterbedingungen konnte die Rega zusammen mit Spezialisten des SAC am Auffahrtsnachmittag einen verunfallten Tourenskifahrer aus einer Gletscherspalte retten.

Der Alarm erreichte die Rega-Einsatzzentrale am Donnerstag gegen halb ein Uhr nachmittags. Ein Skitourengänger war am Piz Bernina in eine Gletscherspalte gestürzt. Sofort wurde die Crew der Basis Samedan zusammen mit einem SAC-Retter aufgeboten. Nebel und starker Wind verunmöglichten jedoch eine Landung direkt an der Unfallstelle.
 
Das anhaltend schlechte Wetter bewog die Crew schliesslich dazu, eine terrestrische Rettung mit weiteren SAC-Spezialisten in die Wege zu leiten. Während eines günstigen Wetterfensters gelang dann aber doch noch die Bergung mit dem Helikopter. Der Verunfallte wurde durch den SAC-Retter aus der Spalte gezogen, anschliessend mittels Rettungswinde geborgen und mit leichten Verletzungen ins Spital geflogen. Im Einsatz stand nebst den Einsatzkräften der Rega und des SAC auch ein Helikopter der Heli Bernina.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: 100ster Airbus A380 ausgeliefert. Dänemark sucht neuen Fighter, im Rennen sind die Super Hornet, der Eurofighter, der Gripen und die Lightning II. A320neo Familie sammelte bereits mehr als 2000 Bestellungen. Boeing 787 Dreamliner seit mehr als zwei Monaten am Boden.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top