Erstellt am: 05.07.2013, Autor: bgro

Passport Triebwerk geht in Erprobung

GE Aviation Passport first Engine Run

Am 24. Juni 2013 hat General Electric Aviation mit der Erprobung des ersten Passport Business Jet Triebwerks begonnen.

Bei dem Passport Triebwerk handelt es sich um einen modernen Turbofan Antrieb für grosse Geschäftsreisejets. Die Erprobung des neuen Triebwerks findet auf einem Aussenprüfstand auf dem Werksgelände in Peebles, Ohio statt. Während des dreistündigen ersten Testlaufs erreichte der Antrieb bereits eine Schubkraft von mehr als 80 Kilonewton. Das Triebwerk wird voraussichtlich für eine Schubstärke von 73 Kilonewton ausgelegt sein.
 
Das Prüfprogramm will GE Aviation mit acht Testtriebwerken und einem Triebwerkkern bestreiten. Geplant sind 4.000 Betriebsstunden bei total 8.000 simulierten Zyklen. Im nächsten Jahr wird GE Aviation das Passport an ihrer werkeigenen Boeing 747 im Flug testen, die Zulassung ist für das Jahr 2015 geplant.
 
Bombardier wird den modernen Antrieb für den Global 7000 und Global 8000 verwenden. Das Passport Triebwerk soll rund acht Prozent weniger Treibstoff verbrauchen, als die heutigen Antriebe in dieser Klasse.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Lufthansa mit zweiter A380 Verbindung nach China. Boeing 787 Dreamliner darf wieder fliegen. EBACE 2013. Gulfstream lieferte mehr Jets aus. Australien kauft EA-18G Growler. Thailand übernimmt weitere Saab Gripen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top