Erstellt am: 05.03.2014, Autor: rk

Learjet 85 meistert weitere Hürde

Learjet 85

Der Learjet 85 hat Ende Februar von der US-amerikanischen Luftfahrtbehörde FAA die Starterlaubnis für die Flugerprobung (Flight Test Permit) erhalten, der Jungfernflug wird in den nächsten Wochen erwartet.

Bevor der Jungfernflug des modernsten Learjets erfolgen kann, will Bombardier noch Triebwerkstestläufe sowie einige Hochgeschwindigkeitsrolltests auf dem Mid-Continent Airport in Wichita, Kansas durchführen. Der Erstflug des fast vollständig aus modernen Kunststoffen aufgebaute Learjet 85 hat sich immer weiter verzögert, ursprünglich hätten die ersten Kundenauslieferungen bereits im 2013 ausgeliefert werden sollen.
 
Mit dem Learjet 85 lancierte Bombardier vor sechs Jahren ihren größten Learjet, er wird das erste Flugzeug in der Firmengeschichte sein, bei dem die Zelle vollständig aus Verbundwerkstoffen gebaut ist und nach FAR Part 25 zertifiziert wird. Der mittelgroße Business Jet ist für acht bis zehn Passagiere geeignet und wird durch zwei moderne PW307B von Pratt & Whitney Canada angetrieben. Der Learjet 85 soll eine maximale Reisegeschwindigkeit von 470 Knoten (870 km/h) erreichen und über eine Reichweite von 3.000 Nautischen Meilen (5.556 km) verfügen.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Boeing meldet starke Zahlen. Airbus mit neuem Auslieferungsrekord. CSeries erfährt weitere Verzögerung. Rafale wird noch leistungsfähiger. Indien lässt Airbus A380 zu.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top