Erstellt am: 30.05.2016, Autor: js

HondaJet erhält Europa Zulassung

HondaJet EBACE 2016 EASA Zulassung

HondaJet EBACE 2016 EASA Zulassung (Foto: FliegerWeb.com)

An der EBACE 2016 konnte Honda Aircraft für ihren HondaJet die Zulassungsbestätigung der europäischen Luftfahrtbehörde EASA entgegennehmen.

Die US-amerikanische Luftfahrtbehörde FAA hat dem HondaJet bereits am 8. Dezember 2015 die Musterzulassung erteilt, nun ist der Kleinjet auch in Europa zugelassen. Seit mehr als zwölf Jahren arbeitet Honda Aircraft an dem HondaJet, dieser ist im hart umkämpften Markt der Entry Level Jets positioniert. Wenn man in der Geschichte des HondaJets noch weiter forscht, dann lässt sich das Projekt bis ins Jahr 1986 zurückverfolgen, damals entschloss sich Honda zusammen mit Michimasa Fujino einen Kleinjet zu bauen. Der erste Versuchsträger startete im Jahre 2003 zu seinem Jungfernflug. Das Flugtestprogramm mit dem neu entwickelten GE Honda HF120 Triebwerk bestritt Honda Aircraft mit vier HA-420 Prototypen, diese haben nach Angaben von Michimasa Fujino für die FAA Zulassung mehr als 3.000 Flugstunden hinter sich gebracht.

Die Serienfertigung wurde im Werk Greensboro bereits im Mai 2014 aufgenommen und die erste Kundenmaschine wurden Ende 2015 ausgeliefert. In diesem Jahr fährt Honda Aircraft die Produktion kontinuierlich auf drei bis vier Maschinen im Monat hoch. Für die Schulung der Piloten steht im Honda Training Center Greensboro ein Flugsimulator zur Verfügung, dieser Simulator verfügt über eine Level C Zulassung.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top