Erstellt am: 21.09.2016, Autor: rk

GAMA, General Aviation Absatz erneut rückläufig

Cessna Citation Latitude

Cessna Citation Latitude (Foto: Cessna)

Der Verband der Flugzeugproduzenten für die Allgemeine Luftfahrt (GAMA) musste für das erste Halbjahr 2016 erneut einen Rückgang im Absatz vermelden.

Die Auslieferungen bei den kleineren Flugzeugen mit Kolbenmotorantrieb entwickelte sich im ersten Halbjahr negativ, der Absatz ist um 4,5 Prozent auf 443 Maschinen (Vorjahr 464 Maschinen) zurückgegangen. Das Geschäft mit den Turboprops entwickelte sich ebenfalls leicht negativ, im ersten Halbjahr konnten 235 Maschinen (Vorjahr 246) Maschinen mit Turbopropellerantrieb ausgeliefert werden, das entspricht einem Rückgang von 4,9 Prozent. Bei den Business Jets lief das Geschäft ebenfalls schlechter, in diesem Segment konnten von Januar bis Ende Juni 292 (Vorjahr 305) Flugzeuge ausgeliefert werden, das entspricht einem Minus von 4,3 Prozent. Alle Auslieferungen zusammen erreichten 970 Flugzeuge, das waren 4,5 Prozent weniger als im ersten Halbjahr 2015.

Die Umsätze sind um elf Prozent auf 9,3 Milliarden US Dollar zurückgegangen. Mit diesen Zahlen kann sich die Vereinigung nicht zufrieden geben, nach jahrelangem Rückgang stellte sich vor zwei Jahren ein leicht positiver Aufwärtstrend ein, dieser konnte im nächsten Halbjahr jedoch nicht bestätigt werden und auch nach einem weiteren Jahr entwickelten sich die Absatzzahlen erneut negativ. Die Branche litt seit der Finanzkrise im Jahre 2008 unter stark rückläufigen Absatzzahlen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top