Erstellt am: 23.05.2009, Autor: rk

Flugzeugabsturz in Brasilien

CR Beech, King Air 350

Bei einem Flugzeugabsturz in Brasilien kamen am Freitag, dem 22. Mai 2009, vierzehn Menschen ums Leben.

 
Das Turboprop Reiseflugzeug war in San Paulo gestartet und wollte nach Trancoso fliegen. Bei schlechtem Wetter ist die King Air 350 während des Landeanfluges auf den Privatflugplatz Terravista Airport abgestürzt. Der Flugplatz gehört zu einem Luxus Ressort mit noblen Villen und einer schönen Golfanlage. Bei dem Unglück kamen alle vierzehn Insassen ums Leben.
 
 
 
 

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Verkehrszahlen in den USA weiterhin im Kriechgang. Grossbritannien hält an Eurofighter Typhoon fest. Airbus A380 erfolgreich unterwegs. F-22 Raptor Produktion wird wahrscheinlich nach nur 189 Flugzeugen eingestellt.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top