Erstellt am: 05.07.2012, Autor: bgro

FAA will Avgas vom Markt verbannen

Jeremy Zawodny Citabria

Die US amerikanische Luftfahrtbehörde FAA will das Flugbenzin AVGAS vom Markt verbannen und macht nun auch terminlich Druck.

Die FAA hat am 27. Juni 2012 zum ersten Mal öffentlich bekannt gegeben, dass sie bis spätestens 2018 einen Ersatztreibstoff für das stark verbleite AVGAS 100LL (Aviation Gasoline) zugelassen haben möchte. Die US amerikanische General Aviation erwartet, dass nach einer mehrjährigen Übergangszeit das AVGAS in den USA vom Markt verschwinden wird. Der AVGAS Konsum ist in den USA am höchsten, da hier in der General Aviation am meisten geflogen wird, die Einstellung der herkömmlichen AVGAS Produktion wird auf die ganze General Aviation folgen haben und wahrscheinlich ein Nachziehen bei den übrigen Ländern unumgänglich machen. AVGAS steht in den USA seit längerem im Fokus der Behörden und Umweltverbänden, da es noch der einzige zugelassene verbleite Treibstoff ist. Die FAA rechnet während den nächsten Jahren mit Investitionskosten von rund 57,5 Millionen US Dollar, bis ein Ersatztreibstoff gefunden ist und die Infrastruktur angepasst ist.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Saab produziert weitere Querrudersätze für A320 Familie. A400M mit provisorischer Musterzulassung. F-35 wird teurer. A380 Antrieb wird sparsamer. Briten kaufen nun doch F-35B.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top