Erstellt am: 25.08.2016, Autor: rk

Extra mit Elektroantrieb

Siemens Extra 330 EL

Siemens Extra 330 EL (Foto: Siemens)

Siemens erprobt zusammen mit Extra einen Elektrokunstflieger, der Erprobungsträger steht seit anfangs Juli 2016 im Flugtestprogramm.

Den Flugzeugbauer Extra verbindet man mit Flugzeugen für den Hochleistungskunstflug. Zusammen mit Siemens hat Extra die Zukunft eingeläutet und einen Elektrodemonstrator gebaut. Die Extra 330 EL absolvierte anfangs Juli seinen Jungfernflug und soll aufzeigen, dass der Elektroflug in Zukunft möglich sein könnte.

1973 brachte Graupner den Hi-Fly mit zwei Elektromotoren, die auf der Endleiste montiert waren, auf den Markt. Zu diesem Zeitpunkt rechnete man noch nicht damit, dass effiziente Elektromotoren die kleinen Benzinmotoren konkurrieren könnten. Heute nach gut 40 Jahren hat sich der Elektromotor beim Modellflug weitestgehend durchgesetzt.

Schauen wir, wie sich der Elektroflug bei der General Aviation in Zukunft entwickelt.

Extra 330 EL mit Elektromotor

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top