Erstellt am: 18.03.2014, Autor: rk

Erste Eclipse 550 nun ausgeliefert

Eclipse 550 delivered

Eclipse Aerospace konnte Mitte März nun endlich ihren ersten Eclipse 550 an einen Kunden übergeben.

Die Zulassung der Eclipse 550 dauerte länger als es Eclipse Aerospace noch im Herbst an der NBAA geplant hatte. Am 28. Februar 2014 hat die US amerikanische Luftfahrtbehörde FAA den Kleinjet nun endlich als lufttüchtig erklärt und offiziell zugelassen. Die erste Maschine mit der Baunummer S/N 265 ging an einen Geschäftsmann aus Louisiana.
 
Bei der Eclipse 550 ist die Zelle baugleich wie bei der Eclipse 500, die Avionik stammt von ISS und beinhaltet neben einem dualen Flugführungssystem auch eine automatische Schubsteuerung. Bei dem Triebwerk setzt der Hersteller auf die bewährten Pratt & Whitney Canada PW610F. Eclipse Aerospace beschäftigt heute im Werk Albuquerque wieder mehr als 250 Mitarbeiter, mit dieser Belegschaft lassen sich bis zu zehn Maschinen im Monat bauen.
 
Bei dem Eclipse 550 handelt es sich um einen zweimotorigen Kleinjet, der bei einer Reisefluggeschwindigkeit von 375 Knoten (694 km/h) in der Stunde nur 224 Liter Treibstoff verbrennt. Die Maschine kann bis auf Höhen von 41.000 Fuß (12.500 m) betrieben werden.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Boeing meldet starke Zahlen. Airbus mit neuem Auslieferungsrekord. CSeries erfährt weitere Verzögerung. Rafale wird noch leistungsfähiger. Indien lässt Airbus A380 zu.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top