Erstellt am: 09.12.2014, Autor: rk

Embraer Phenom 100 abgest?

Foto: NTSB, Phenom 100 Crash in Gaithersburg

Am Montag, den 8. Dezember 2014, ist ein Embraer Phenom 100 Kleinjet im Anflug auf den Gaithersburg Montgomery County Airport in den USA abgestürzt, dabei kamen die drei Insassen und drei Personen am Boden ums Leben.

Der zweistrahlige Phenom 100 startete am Morgen auf einem Flugplatz in Durham, North Carolina und wollte zum kleinen Gaithersburg Montgomery County Airport fliegen. Im Anflug auf die Landebahn stürzte der Kleinjet rund einen Kilometer vom Pistenanfang ab und zerstörte dabei ein Wohnhaus. In dem Wohnhaus kam eine Frau mit ihren zwei kleinen Kindern ums Leben, im Phenom 100 Kleinjet kamen der Pilot und die zwei Passagiere zu Tode. Warum die Maschine im Anflug abstürzte muss eine Unfalluntersuchung zeigen, diese wurde durch die US-amerikanische Transportbehörde NTSB eingeleitet.

Bei dem Unglücksflugzeug handelt es sich um eine Phenom 100 Kleinjet von Embraer, die Maschine wurde 2009 gebaut und war auf die Kennung N100EQ in den USA zugelassen. Das Flugzeug mit der Produktionsnummer MSN 5000082 wurde bei dem harten Aufprall vollständig zerstört.

Zu dem Unfallzeitpunkt herrschte auf dem Gaithersburg Montgomery County Airport gutes Wetter. Die Wolkenbasis lag bei dreitausend Fuss, es herrschte leichter Wind aus Nordosten mit einer Stärke von 8 Kilometer pro Stunde. Die Sicht war besser als 16 Kilometer.

METAR zum Unfallzeitpunkt:

KGAI 081535Z 04006KT 10SM FEW021 OVC032 M01/M08 A3061 RMK AO1

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top