Erstellt am: 19.03.2011, Autor: rk

Eclipse 500 Probleme mit Brennkammer

CR Eclipse Aviation, Eclipse 500

Der Very Light Jet Eclipse 500 wurde durch die US Luftfahrtbehörde mit einer Airworthiness Directive auf eine maximale Höhe von 30.000 Fuss limitiert.

Die Limite muss ab dem 21. März 2011 eingehalten werden und wurde wegen eines Problems mit dem Pratt & Whitney Canada PW610F-A Triebwerk ausgerufen. Der Kleinjet von Eclipse wurde für eine Reiseflughöhe von 41.000 Fuss ausgelegt und wurde bereits 2008 nach Problemen mit dem 4 kN Triebwerk auf eine maximale Reiseflughöhe von 37.000 Fuss limitiert. Das Triebwerk neigt dazu,  von der Brennkammer her Kohlestoffgase zu bilden, die zu einem Rückstau führen und dadurch Triebwerkausfälle provozieren. Das FAA führt sechs bekannte Fälle auf, die auf oder unter 37.000 Fuss gemeldet wurden. Die betroffenen Piloten mussten die Leistung des Triebwerks reduzieren oder  es ganz abstellen, um dem Problem Herr zu werden. Eclipse Aerospace und der Triebwerkhersteller Pratt & Whitney Canada sind mit der Direktive verständlicherweise nicht einverstanden und möchten Flüge über 35.000 Fuss für Zeitspannen von unter 75 Minuten zulassen, da das Problem nur bei längerem Verweilen auf Höhen über 30.000 Fuss aufgetreten sei. Die beiden Unternehmen testen bereits eine modernisierte Brennkammer, die technisch ausgereifter ist und die Fehlfunktion beheben soll.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top