Erstellt am: 28.05.2014, Autor: bgro

EBACE 2014, HondaJet geht in Serienproduktion

HondaJet

Während einer Pressekonferenz an der EBACE 2014 hat Honda Aircraft den Beginn der Serienproduktion des HondaJet bekanntgegeben.

Der HondaJet soll im ersten Quartal 2015 die US-amerikanische Musterberechtigung erhalten, sobald dieser Meilenstein erreicht ist, will der Flugzeugbauer aus North Carolina seinen ersten Kundenjet ausliefern. Insgesamt neun Flugzeuge befinden sich derzeit in unterschiedlichen Stadien der Endfertigung. Neben der Produktion investiert Honda Aircraft auch in den Aufbau von Schulungseinrichtungen für Kunden. In Zusammenarbeit mit der renommierten Flugschule FlightSafety International entwickelt Honda Aircraft derzeit ein Schulungsproramm für Piloten und das Wartungspersonal, das noch im Verlauf dieses Jahres lanciert werden soll.

Der Very Light Jet von Honda besticht ganz eindeutig durch sein ungewöhnliches Konzept. Honda hat sich entschieden die General Electric Honda HF120 Triebwerke über dem Flügel anzubringen und nicht wie üblich am Rumpf, dies führt im Rumpfbereich zu mehr Platz und einer kleineren Lärmbelastung. An der EBACE 2015 soll im Aussenbereich auch ein HondaJet ausgestellt werden.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Boeing meldet starke Zahlen. Airbus mit neuem Auslieferungsrekord. CSeries erfährt weitere Verzögerung. Rafale wird noch leistungsfähiger. Indien lässt Airbus A380 zu.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top