Erstellt am: 23.07.2014, Autor: rk

Dassault Falcon 8X macht Fortschritte

Dassault Falcon 8X, Engine mounting

Der französische Flugzeugbauer Dassault hat an der EBACE 2014 den Falcon 8X vorgestellt, die Maschine befindet sich bereits in einem fortschrittlichen Baustadium.

Am 22. Juli 2014 hat Dassault den Anbau der beiden Pratt &Whitney Canada PW307D Triebwerke an ihren Falcon 8X bekanntgegeben. Dieser wichtige Produktionsschritt ebnet den Weg für die ersten Systemanlassversuche, welche die Maschine wiederum in die Bodentestphase überführen werden. Die Endmontage der Falcon 8X findet im Dassault Werk Mérignac bei Bordeaux statt. Der Jungfernflug ist für die erste Jahreshälfte 2015 geplant.
Die Falcon 8X ist eine Weiterentwicklung der bewährten Falcon 7X. Die Kabine der Falcon 8X ist mit einer Länge von 13 Metern gut 1,1 Meter länger als die der Vorgängerin. Dank sparsamerer Triebwerke und grösseren Treibstofftanks kann die Reichweite verglichen mit der 7X von 5.950 Nautischen Meilen (11.019 km) auf 6.450 Nautische Meilen (11.945 km) erhöht werden.

Diese Reichweitenleistung kann bei einer Reisegeschwindigkeit von Mach 0,80, einer dreiköpfigen Besatzung und mit acht Passagieren erreicht werden. Mit diesen Leistungswerten wird die Falcon 8X Städtepaare wie New York und Dubai in Zukunft nonstop verbinden können. Die Falcon 8X soll bereits ab 2016 verfügbar sein.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Boeing meldet starke Zahlen. Airbus mit neuem Auslieferungsrekord. CSeries erfährt weitere Verzögerung. Rafale wird noch leistungsfähiger. Indien lässt Airbus A380 zu.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top