Erstellt am: 04.03.2016, Autor: ps

Chinesische Unternehmung kauft Bell 525

Bell 525 Prototype

Bell 525 Prototype (Foto: Bell)

Die Guangxi Diwang Group hat bei Bell Helicopter eine Kaufabsichtserklärung über zehn Bell 525 Hubschrauber unterzeichnet.

Die Vertragsunterzeichnung gab Bell Helicopter am 1. März 2016 bekannt. Die Guangxi Diwang Group will die Hubschrauber hauptsächlich für Touristenflüge benutzen. Die Hubschrauber sollen aber auch für Such- und Rettungsdienste verwendet werden können. Für Bell ist es der erste Auftrag für den modernen Bell 525 aus China.

Bei dem Bell 525 handelt es sich um einen mittelschweren Hubschrauber, der mit einem modernen Fly-by-Wire Flugsteuerungssystem ausgerüstet ist. Die Hubschrauber verfügen über ein Garmin G5000H Avionik mit Touchscreen Funktionalität. Das Garmin G5000H wird zum ersten Mal in einem Hubschrauber eingesetzt und soll für einen hohen Automatisierungsgrad sorgen, der die Arbeit des Piloten stark erleichtern soll. Der Bell 525 steht seit dem 1. Juli 2015 in der Flugerprobung und soll im nächsten Jahr zertifiziert werden.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top