Erstellt am: 02.05.2012, Autor: rk

Cessna Skycatcher Europa update

Cessna 162 SkyCatcher

Cessna hat sich entschieden für ihr neues Schulflugzeuge vorerst keine Bestellungen mehr aus Europa anzunehmen, da die europäische Zulassung noch nicht vorhanden ist.

Eingebrachte Vorauszahlungen werden an die europäischen Kunden zurückbezahlt, da die EASA Zulassungsfrage weiterhin nicht geklärt sei, dies war im Gespräch mit Cessna an der AERO 2012 zu erfahren. Cessna bedauert, dass für die 162 Skycatcher immer noch keine Europa Zertifizierung vorliegt. Cessna möchte in Zukunft das zweisitzige Kleinflugzeug in Europa gleichwohl zugelassen haben, scheut momentan wahrscheinlich die übertrieben hohen EASA Zulassungskosten. In den USA ist das kleine Schulflugzeug seit Ende 2009 im Einsatz, es fällt dort in die Light Sport Aircraft Kategorie. Die Vorgaben für diese Kategorie beinhalten unter anderem eine Beschränkung auf zwei Sitze und ein maximales Gewicht von 600 Kilogramm. Die Zertifizierung von Flugzeugen in dieser Klasse ist in den USA viel einfacher als in Europa, daher ist es nachvollziehbar, dass Cessna diesen Mehraufwand momentan vermeidet.
 

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: EADS mit Glanzresultat. Indien wählt Rafale Kampfjet. Lufthansa schreibt rote Zahlen. Airbus A340, erfolgreicher langstreckenjet aus Europa.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top