Erstellt am: 12.01.2014, Autor: rk

Cessna Citation in Deutschland abgestürzt

Lokale Feuerwehr: Citation CrashAm Sonntagmittag ist eine Cessna Citation im Sichtanflug auf den Flugplatz Trier-Föhren in der Eifel  abgestürzt, dabei kamen alle vier Insassen ums Leben.

Bei der abgestürzten Maschine handelte es sich um eine Cessna 501 Citation I/SP, die US-amerikanisch auf N452TS immatrikuliert war. Der kleine Businessjet startetet mit zwei Piloten und zwei Passagieren an Bord am Sonntagmorgen im britischen Shoreham in Richtung Trier zum Flugplatz Trier-Föhren. Die Maschine ist vier Kilometer nordöstlich des Flugplatzes bei Nebel über einem Feld abgestürzt und wurde dabei vollständig zerstört. Eine Unfalluntersuchung wurde eingeleitet

Dieser Unfall wäre nicht nötig gewesen. Bei solchem Nebelwetter sollte man es tunlichst bleiben lassen, einen Flugplatz nach Sicht anzufliegen. Die Piloten hatten den Kleinjet schon vollständig für die Landung konfiguriert gehabt, damit sie möglichst langsam im Tiefflug zur Piste schleichen konnten. Eine deutsche Zeitung meldete, dass der Kleinjet mit einer Stromleitung kollidiert sei, bevor er ins Feld abstürzte und vollständig ausbrannte.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Emirates bestellt weitere Airbus A380. F-35A erreicht weiteren Meilenstein. Airbus A320 Familie kann 10.000ste Bestellung entgegennehmen. Fünfter PAK FA T-50 nach Schukowski überflogen. A400M Grizzly 1 geht in Pension.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top