Erstellt am: 28.01.2014, Autor: rk

Bombardier lieferte erste Learjet 70 aus

Learjet 70

Der kanadische Flugzeugbauer hat kürzlich die ersten drei Learjet 70 an Kunden übergeben. Der Learjet 70 hat die US-amerikanische Zulassung am 12. Dezember 2013 erhalten.

Bei dem Learjet 70 handelt es sich um den kleinsten Geschäftsreisejet aus dem Hause Bombardier. Die Learjet 70 wurde aus ihrem Vorgängermodell Learjet 40 weiterentwickelt. Bombardier hat den Learjet 70 und Learjet 75 an der EBACE 2012 angekündigt, die neuen Jets basieren auf dem Learjet 40 und Learjet 45. Der Learjet 70 und Learjet 75 sind mit modernen TFE731-40BR Triebwerken ausgerüstet, haben Winglets und eine moderne Garmin 5000 Avionik eingebaut. Der Learjet 70 kostet rund 11,1 Millionen US Dollar und der Learjet 75 ist für rund 13,5 Millionen US Dollar zu haben.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Emirates bestellt weitere Airbus A380. F-35A erreicht weiteren Meilenstein. Airbus A320 Familie kann 10.000ste Bestellung entgegennehmen. Fünfter PAK FA T-50 nach Schukowski überflogen. A400M Grizzly 1 geht in Pension.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top