Erstellt am: 22.06.2011, Autor: bgro

AgustaWestland übernimmt BA609 Programm

AgustaWestland, WA609

Bell verkauft seinen 50 Prozentanteil am zivilen BA609 Tiltrotor Versuchsprogramm an Partner AgustaWestland, die Maschine wird in Zukunft in AW609 heißen.
 

Die seit längerem erwartete Vereinbarung wurde von den Firmenchefs Bruno Spagnolini und John L. Garrison an der Paris Air Show 2011 verkündet. Bell will das Geld aus dem Anteilsverkauf in Weiter- und Neuentwicklungen von Zivilhubschraubern und in Verbesserungen für militärische Kipprotoranwendungen investieren. Für Agusta Westland sei die AW609 eine ideale Ergänzung des Produktportfolios, so Spagnolini, der bei der Übernahme durch den Eigentümer Finmeccanica unterstützt wurde. Das moderne Tiltrotor Konzept soll künftig als vielseitiges Rettungsgerät zum Einsatz kommen. Die Maschine von AgustaWestland wird auf einer Flughöhe von 25.000 Fuss ins Einsatzgebiet fliegen können und dort die Rettungsaufgaben wie ein herkömmlicher Hubschrauber erledigen können. Die Maschine ist in der Lage mit einer Reisefluggeschwindigkeit von bis zu 510 km/h Einsatzdistanzen von 500 km zu überwinden. Die Rettungszeiten gegenüber herkömmlichen Helikoptern könnten in Zukunft mit dem AW609 halbiert werden. Für das neue Tiltrotor Flugzeug liegen bereits 80 Bestellungen vor.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top