Erstellt am: 30.03.2012, Autor: bgro

Aero-Dienst darf CF34-3 Triebwerke warten

Aero-Deinst, Falcon 900

Aero-Dienst wurde von GE Aviation zum Authorized Service Center für die CF34-3 Triebwerke ernannt, die in den Bombardier Challenger Jets der 600er Serie eingebaut sind.

Damit bieten die Nürnberger ab sofort auch für diese Triebwerke nicht nur AOG-Dienste rund um die Uhr, sondern auch alle geplanten und ungeplanten Instand-haltungsmaßnahmen, Garantiearbeiten sowie die Abwicklung für das „GE OnPoint“ Triebwerkprogramm. Die Bevorratung von Originalersatzteilen am Heimatstandort garantiert europäischen Betreibern von Challenger Business Jets mit CF34-3 Triebwerken schnellstmögliche Betreuung und Reparaturen.
 
„Mit unserer Jahrzehnte langen Erfahrung im Bereich Triebwerkinstandhaltung haben wir uns einen sehr guten Ruf erworben und bieten diesbezüglich höchste Kompetenz“, sagt Andrea Weyrich, Leiterin Instandhaltung Triebwerke bei Aero-Dienst. „Mit den CF34-3 Triebwerken erweitern wir unser Einsatzspektrum und bieten Kunden aus ganz Europa zusätzliche Serviceleistungen.“
 
Inzwischen hat Aero-Dienst am Flughafen Nürnberg die Halle 5 in Betrieb genommen und damit seine Betriebsfläche um 2.500 Quadratmeter auf insgesamt 8.000 Quadratmeter erweitert. Hier werden in erster Linie Wartungsarbeiten an Challenger und Falcon Flugzeugen vorgenommen; weiterhin entstanden neben den verschiedenen Werkstätten eine Lounge sowie individuelle Kundenbüros.
 
Aero-Dienst ist auch in diesem Jahr wieder vom 14. bis 16. Mai auf der Geschäftsluftfahrtmesse EBACE in Genf mit einem eigenen Stand vertreten. Er befindet sich in Halle 6, Nummer 1745.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top