Erstellt am: 24.08.2016, Autor: ps

ACS mit Rekord bei Charteraufträgen

Bombardier Challenger 650

Bombardier Challenger 650 (Foto: Bombardier)

Air Charter Service (ACS) konnte im Juli 2016 insgesamt 1.114 Charterverträge abschliessen, das ist ein neuer Rekord.

Das ist das bislang beste Monatsergebnis in der 25-jährigen Geschichte des Unternehmens. Gemeinsam mit den Vertragsabschlüssen aus den Geschäftsbereichen On-Board-Courier-Service (OBC) und Aircraft Sales wurden im Juli 2016 sogar 1.212 Verträge abgeschlossen. "Das entspricht im Durchschnitt einem Abschluss alle 36 Minuten. Da ein Chartervertrag nicht selten mehr als einen Flug beinhaltet, ist die Zahl der organisierten Einzelflüge noch höher", sagt Justin Bowman, CEO bei ACS.

Der Bereich Privatjets war mit einem Plus von 20 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum maßgeblich am Rekordmonatsergebnis beteiligt. Insbesondere in Europa und Nordamerika wurde starkes Wachstum registriert. Trotz der allgemein schlechten Lage in Russland legte ACS auch an den Standorten in der Gemeinschaft unabhängiger Staaten (Moskau, Sankt Petersburg und Almaty) zu. Zusätzlich haben die drei neuesten Büros in Genf, Miami und Sydney bereits einen Beitrag geleistet und die Anzahl abgeschlossener Charterverträge gesteigert. Alle drei befinden sich auf dem Weg, sich als profitable Standorte zu etablieren.

Während das Frachtchartergeschäft im Vereinigten Königreich im Juli leicht zurückging, war die europaweite Entwicklung stabil. Treiber des Wachstums waren insbesondere Geschäfte in Asien sowie Australien. Der von Frankfurt am Main aus gesteuerte OBC-Service hatte ebenso maßgeblichen Anteil am Juli-Rekord. "Da der August vergangenen Jahres unser bisheriger Rekordmonat war, hoffen wir darauf, schon bald einen neuen Bestwert aufstellen zu können", fügt Bowman hinzu.

Air Charter Service

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top