Erstellt am: 03.08.2016, Autor: rk

125 Jahre Menschenflug: Sternflug nach Stölln Rhinow

DAeC Sternflug Otto Lilienthal

125 Jahre Menschenflug Sternflug nach Stölln/Rhinow

Ende des 19. Jahrhunderts hob Otto Lilienthal mit seinen selbstkonstruierten Gleitern ab. Seine Flüge gelten heute als die ersten nach dem Prinzip „schwerer als Luft“.

Um diese Pionierleistung zu würdigen, fliegen jetzt DAeC-Piloten nach Stölln/Rhinow, zum ältesten Flugplatz der Welt - dorthin, wo Lilienthal zahlreiche Flugversuche startete.

Zwar herrscht derzeit kein Segelflug-Wetter; am Freitag, 5. August, dürfte es jedoch einige Zeitfenster geben, in denen die Reise nach Stölln angetreten werden kann. Ein Pilot aus Griechenland hat sich bereits auf den Weg gemacht. Er möchte zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen und bei seinem Flug die Zugroute der Störche erkunden. Auch Kurzentschlossene können bei dem Sternflug noch mitmachen – ohne Anmeldung. Für sie gibt es nach der Landung eine Urkunde zur Erinnerung an das Event.

Unter den angemeldeten Teilnehmer erhalten jene drei mit den meisten Streckenflugpunkten 500 Euro, 250 Euro und 125 Euro als Preisgeld oder Sachpreis. Dazu kommen zahlreiche weitere Belohnungen.

Am Freitagabend startet ein Abschlussfest: unter anderem mit Musik der Flugplatzkapelle, einer effektvollen Modellhubschrauber-Vorführung und Ballonglühen – dabei werden Heißluftballone in der Dämmerung zum Leuchten gebracht.

Weitere Informationen gibt es auf www.sternflug.org.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top