Erstellt am: 04.07.2019, Autor: ps

RUAG verabschiedet sich aus Genf und Lugano

Aurigny Air Services Dornier 228 (Foto: RUAG)

Aurigny Air Services Dornier 228 Take-Off (Foto: RUAG)

RUAG verkauft als Folge der neuen strategischen Ausrichtung die beiden auf Business Jets spezialisierten Standorte an den Flughäfen Genf-Cointrin und Lugano-Agno.

Käufer der beiden Standorte ist der französische Luft- und Raumfahrtkonzern Dassault Aviation. Der neue Eigentümer übernimmt alle 87 Mitarbeitenden. Der erfolgreiche Verkauf der RUAG Business Aviation AG ist der erste Schritt bei der Neuausrichtung des Portfolios von RUAG.

In Übereinstimmung mit dem vom Schweizer Bundesrat genehmigten Konzept zur Entflechtung und dem Entscheid über die strategische Neuausrichtung von RUAG International hat das Unternehmen beschlossen, die beiden Standorte Genf-Cointrin und Lugano-Agno zu verkaufen. Das französische Aerospace-Unternehmen Dassault Aviation übernimmt alle Anteile der RUAG Business Aviation AG sowie alle 73 Mitarbeitenden am Standort Genf und die 14 Angestellten am Standort Agno.

Der erfolgreiche Verkauf der RUAG Business Aviation AG ist die erste Transaktion von RUAG International nach der strategischen Entscheidung des Bundesrates.

Mit diesem Verkauf macht RUAG International bei der Umsetzung seiner Strategie, sich auf die Märkte der Divisionen Space und Aerostructures zu konzentrieren, einen wichtigen Schritt vorwärts. Auch arbeitet RUAG International weiter an Lösungen, den anderen Geschäftsbereichen von MRO International sowie Ammotec und Cyber Security, eine erfolgreiche Zukunft bieten.

Urs Breitmeier, CEO RUAG Group, ist über das Erreichen dieses wichtigen Meilenstein sehr zufrieden: „Ich freue mich sehr, dass wir diese Transaktion mit Dassault Aviation, einem in der Herstellung und Wartung von Flugzeugen führenden Unternehmen, abgeschlossen haben. Dassault Aviation ist ein erfahrener Partner und bietet eine starke Basis für die erfolgreiche Fortführung des Geschäftsbetriebs in Genf und Agno sowie für die Zukunft der Mitarbeitenden an beiden Standorten.“

„Die Übernahme der RUAG Standorte in Genf und Lugano wird es Dassault Aviation ermöglichen, die Präsenz in der Schweiz, einem wichtigen Business-Aviation-Markt in Europa, zu verstärken und gleichzeitig die von Dassault Aviation Group kontrollierten Wartungsaktivitäten von Falcon zu konsolidieren“, erklärte Eric Trappier, Verwaltungsratspräsident und CEO von Dassault Aviation.

An den Standorten in Genf und Lugano werden eine breite Palette von Dienstleistungen im Bereich Flugzeugwartung sowie Upgrades für ausgewählte Privat- und Geschäftsreiseflugzeuge von Herstellern wie Dassault Aviation, Piaggio, Bombardier, Embraer, Pilatus und Hawker Beechcraft angeboten. Die Wartungseinrichtung am Standort Lugano-Agno geniesst als einziger Anbieter von Wartungsdienstleistungen für Businessjets am Flughafen eine Sonderstellung. Beide Standorte sind zertifizierte Instandhaltungsbetriebe nach EASA Part 145. Zudem kommen VIP-Passagiere, Piloten und Crewmitglieder in Lugano und Genf in den Genuss firmeneigener FBO-Dienstleistungen, die ihre Reise so komfortabel wie möglich machen.

RUAG

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top