Erstellt am: 15.09.2014, Autor: rk

Zwei US-Kampfjets über dem Pazifik abgestürzt

US Navy, F/A-18C Formation

Zwei F/A-18C der US Navy sind am Freitag, den 12. September 2014, abgestürzt, einer der Piloten konnte geborgen werden, der zweite wird immer noch vermisst. Er ist bei dem Unfall wahrscheinlich ums Leben gekommen.

Die Kampfjets vom Typ F/A-18C Hornet waren vom Flugzeugträger USS Carl Vinson gestartet, der am 22. August von San Diego aus zu einem neuneinhalbmonatigen Einsatz ausgelaufen war. Der Unfall hat sich im Pazifik rund 4.000 Kilometer westlich von Honolulu in der Nähe von Wake Island ereignet. Die beiden Kampfjets sind um 17 Uhr 40 Lokalzeit in der Luft zusammengestossen und abgestürzt.
Der geborgene Pilot lag nach Angaben der Navy in der Krankenstation des Schiffes. An der Suche nach seinem Kameraden waren vier Kriegsschiffe und zwei Helikoptergeschwader beteiligt, er konnte jedoch nicht gefunden werden und ist bei dem Absturz wahrscheinlich ums Leben gekommen.

Die US Navy hat eine Unfalluntersuchung eingeleitet.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: A380 fliegt nach Indien. CSeries Flugtestprogramm unterbrochen. A350-900 Testflotte ist komplett. EBACE 2014 lockte viele Besucher an. Schweiz lehnt neues Kampfflugzeug ab.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top