Erstellt am: 13.09.2011, Autor: rk

Zukunft des Flugplatzes Dübendorf

Flugplatz Dübendorf

Die aviatische Zukunft des Flugplatzes ist zwar nach wie vor nicht gesichert. Doch Bundesrat Ueli Maurer hält eine Schliessung des Flugplatzes für eher unrealistisch.

Demgegenüber scheint ihm eine (weitere) Nutzung mit militärischem Flug- und zivilaviatischem Werkflugbetrieb eher wirklichkeitsnah. Diese Variante sei erfolgversprechend, sofern eine finanzielle Beteiligung der zivilen Marktteilnehmer genügend abwerfe. Dass dies der Fall sein würde, veranschaulichen folgende Zahlen:

Gemäss einer Umfrage wären namhafte, auch international tätige zivile Marktteilnehmer interessiert Ihre Betriebe, oder Teile davon, auf dem Flugplatz Dübendorf anzusiedeln. Durch die Ansiedlung dieser Firmen ergäbe sich folgendes Resultat:

Deckungsbeitrag von CHF 4,5 – 7 Mio. p.a. an die Betriebskosten des Flugplatzes

Kurzfristiges Auslösen von Investitionen in der Höhe von ca. CHF 56 Mio.

Schaffen von 500 neuen Arbeitsplätzen, davon 400 hoch qualifizierte Berufe.

Generierung von rund 500.000 zusätzlichen produktiven Arbeitsstunden p.a.

Mit dieser Lösung würde die Luftwaffe einen kostengünstigen Flugplatz erhalten, indem an die geschätzten Betriebskosten von CHF 8 Mio. bis zu 7 Mio. (87.5 Prozent) durch die Industrie beigetragen würden.

Dabei sind seitens der öffentlichen Hand keine grösseren Anfangsinvestitionen notwendig und es werden folgende Eigenschaften erhalten oder sogar erweitert:

Ermöglicht die notwendige Handlungsfreiheit der Luftwaffe (Sicherung der einzigen strategischen Reserve im Raum der Ostschweiz).

Nutzt die bestehende, sich nach wie vor auf neuestem Stand befindende aviatische Infrastruktur, sowie vorhandene Kompetenzen.

Stellt schnelle Reaktionswege im Fall von Such-, Rettungs- und Katastropheneinsätzen der Luftwaffe im Raum Ostschweiz sicher.

Sichert die bereits vorhandenen 1.500 Arbeitsplätze.

Im Vergleich mit 9 weiteren Szenarios handelt es sich bei diesem um jenes mit dem grössten volkswirtschaftlichen Nutzen.

Rückschlüsse der Podiumsdiskussion Pro Flugplatz Dübendorf.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top