Erstellt am: 11.04.2012, Autor: rk

Unbemanntes Fliegen, MQ-9 Drohne abgestürzt

USAF, MQ 9 Reaper

So sicher ist das Fliegen mit virtuellen Piloten, die von einem Steuerungspult aus ein unbemanntes Militärflugzeug steuern: schon wieder ist eine militärische US Drohne beim Landeanflug abgestürzt.

Scheinbar ist das sichere Fliegen eines Flugzeuges doch schwieriger als Landauf- Landab angenommen wird, die Flugzeugführer lassen sich zumindest aus heutiger Sicht noch nicht so einfach wegrationalisieren. Die Unfallstatistik bei den Unmanned Air Vehicles spricht eine deutliche Sprache. Innerhalb von wenigen Monaten sind zwei 12 Millionen teure Drohnen der US Streitkräfte während einem einfachen Landeanflug abgestürzt. Das unbemannte Flugzeug hatte keine technischen Probleme, die für einen Piloten an Bord unlösbar gewesen wären. Die unbemannte Drohne wurde durch den virtuellen Piloten während des Landeanflugs in den Boden geflogen. Der Unfall ereignete sich während des Anfluges auf den Seychelles International Airport auf den Seychellen, hier sind die Drohnen für Aufklärungseinsätze über Somalia oder für die Piratenjagd im indischen Ozean stationiert. Das Hightech Fluggerät ist mitten am Nachmittag während dem Landeanflug ins Meer gestürzt, es herrschte weder Nacht noch schlechtes Wetter. Solche Zwischenfälle machen deutlich, dass die Diskussionen über führerlose Flugzeuge verfrüht sind, stellen sie sich vor eine Frachtmaschine in der Größe einer Boeing 747-400 mit einem maximalen Startgewicht von 400 Tonnen wird durch einen virtuelle Piloten von A nach B gesteuert und stürzt ohne ersichtliche technische Probleme kurz vor der Landung ab. Wir sind nach wie vor der Meinung, dass es sich beim Fliegen um ein solides Handwerk handelt, das nicht zu früh abgeschrieben werden sollte. Für militärische Zwecke bringen unbemannte Flugzeuge in bestimmten Fällen durchaus Sinn, von dem hohen Sicherheitsstandart, der Zivilluftfahrt heute geboten wird, sind diese unbemannten Flugzeuge noch Meilenweit entfernt. Es wird noch Jahrzehnte gehen, bis die Standards, welche von der Zivilluftfahrt vorgegeben sind, bei den UAVs erreicht sind.
 

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: EADS mit Glanzresultat. Indien wählt Rafale Kampfjet. Lufthansa schreibt rote Zahlen. Airbus A340, erfolgreicher langstreckenjet aus Europa.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top