Erstellt am: 22.09.2016, Autor: rk

U-2 Spionageflugzeug abgestürzt

U-2 Dragon Lady Spionageflugzeug

U-2 Dragon Lady Spionageflugzeug Doppelsitzer (Foto: USAF)

Am 20. September 2016 ist in den Vereinigten Staaten ein U-2 Spionageflugzeug abgestürzt, dabei kam einer der beiden Piloten ums Leben.

Die US Air Force gab am Dienstag, den 20. September 2016, einen Absturz eines ihrer U-2 Höhenaufklärer bekannt. Die doppelsitzige U-2 Dragon Lady ist am Morgen kurz nach dem Start auf der Beale Air Force Base über unbewohntem Gebiet aus noch nicht bekannten Gründen abgestürzt. Einer der beiden Piloten konnte sich mit dem Schleudersitz retten. Der zweite Pilot kam während des Schleudersitzausstieges ums Leben.

Die zweisitzige TU-2S hätte einen Trainingsflug absolvieren sollen und gehörte zur ersten Reconnaissance Squadron auf der Beale Air Force Base in Kalifornien.

Bei dem getöteten U-2 Piloten handelt es sich um Lt. Col. (Oberstleutnant) Ira S. Eadie. Warum der Höhenaufklärer rund 20 Meilen von der Basis entfernt abstürzte, muss eine Flugunfalluntersuchung zeigen. Gegenstand der Untersuchung wird auch sein, warum der Pilot beim Schleudersitzausstieg ums Leben gekommen ist, der Fallschirm hat sich laut US Air Force geöffnet.

Die US Air Force betreibt momentan noch rund 32 Höhenaufklärer vom Typ U-2, diese werden ab 2019 durch unbemannte RQ-4 Global Hawk Drohnen ersetzt.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top