Erstellt am: 05.07.2012, Autor: rk

Turkish Aerospace stellt Trainingsflugzeug vor

TAI

Turkish Aerospace Industries (TAI) verfolgt mit dem neuen Militärtrainer ehrgeizige Ziele, sie will damit im Markt der bemannten Flugzeuge Fuss fassen.

Das Trainingsflugzeug mit dem Namen Hürkus wurde am 27. Juni 2012 offiziell dem Publikum vorgestellt. Die Maschine befindet sich seit 2006 in der Entwicklung, bis zu 140 Ingenieure arbeiteten an dem neun Schulflugzeug für die Militärpilotenausbildung, laut Aussagen des Herstellers stecken in der neuen Maschine mehr als 1 Million Mannstunden. An dem neuen Trainingsflugzeug arbeiteten 27 türkische und zahlreiche ausländische Firmen, die hochwertige Teilsysteme zuliefern. Angetrieben wird die Hürkus von einer Pratt & Whitney Canada PT6A-68T Propellerturbine, die 1190 Kilowatt leistet. Die Maschine soll eine maximale Marschgeschwindigkeit von 575 km/h halten können und eine Steigraten von bis zu 22 Meter pro Sekunde erreichen.

Offizielle wurde die Hürkus von der türkischen Luftwaffe noch nicht bestellt, es ist jedoch anzunehmen, dass damit Teile der alternden T-37 Trainer Flotte ersetzt wird.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Saab produziert weitere Querrudersätze für A320 Familie. A400M mit provisorischer Musterzulassung. F-35 wird teurer. A380 Antrieb wird sparsamer. Briten kaufen nun doch F-35B.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top