Erstellt am: 30.04.2010, Autor: rk

Thailands S-92 Hubschrauber kriegen HELLAS

CR EADS, Das Warngerät HELLAS detektiert in Flugrichtung selbst kleinste Hindernisse

EADS rüstet drei weitere Hubschrauber der Royal Thai Air Force mit dem HELLAS Hinderniswarngeräten aus. Nach drei Bell 412 werden jetzt drei Sikorsky S-92.

Die Geräte mit der Bezeichnung HELLAS (= Helicopter Laser Radar) detektieren für den Piloten nahezu unsichtbare Hindernisse, wie zum Beispiel Hochspannungsleitungen, und ermöglichen so Einsätze auch unter schwierigen Sichtbedingungen. Bereits 2005 hat Defence Electronics, ein integrierter Geschäftsbereich von DS, drei Hinderniswarngeräte an die thailändische Luftwaffe geliefert, mit denen Helikopter des Typs Bell 412 ausgerüstet wurden. Die jetzt beauftragten HELLAS-Systeme werden erstmals in Helikopter des Typs Sikorsky S-92 eingerüstet. "HELLAS ermöglicht es den Piloten, selbst unter schlechten  Sichtbedingungen kleinste Hindernisse zu erkennen und ihnen auszuweichen und bietet so eine überlebenswichtige Sicherung gegen eine der Hauptursachen von Hubschrauberunfällen", erklärte Bernd Wenzler, CEO Defence Electronics. Das Hinderniswarnsystem HELLAS wurde für den Einsatz in Hubschraubern entwickelt. Es ist seit Jahren in Hubschraubern der deutschen Bundespolizei und an Bord von 14 Zivilschutzhubschraubern erfolgreich im Einsatz.  HELLAS tastet das Umfeld vor dem Hubschrauber mit einem für das menschliche Auge ungefährlichen Laserstrahl ab. Es erkennt mit hoher Präzision selbst dünnste Drähte auf Entfernungen bis zu 1000 Meter. HELLAS zeigt dem Piloten ein in Grautönen abgestuftes Tiefenbild der Landschaft vor dem Hubschrauber. Potentielle Hindernisse werden in einer roten Signalfarbe so angezeigt, dass sie von der Hubschrauberbesatzung rechtzeitig erkannt und sicher umflogen werden können.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Verkehrszahlen in den USA stabilisieren sich. Airbus A330-200F zugelassen. Aero Friedrichshafen voller Erfolg. Eurofighter sehr zuverlässig. F-35B landet vertikal.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top