Erstellt am: 14.06.2010, Autor: rk

Tauziehen um den Flugplatz Dübendorf

Bild: Luftwaffe Schweiz, Flugplatz Dübendorf

Die «TASK FORCE FLUGPLATZ DÜBENDORF» hat am 3. Juni 2010 anlässlich der Pressekonferenz des Regierungsrates des Kantons Zürich von dessen Plänen für die Zukunft des Fluplatzes Dübendorf Kenntnis genommen.

Sie ist zutiefst enttäuscht darüber, dass ihr im November letzten Jahres dem Planungsteam der Regierung präsentiertes Konzept einer militärisch- zivilaviatischen Mischnutzung des Flugplatzes trotz des vorteilhaften volkswirtschaftlichen Gesamtnutzens bei den Verantwortlichen offenbar auf kein Gehör gestossen ist. Die Task Force bedauert dies, lässt sich aber durch diesen unverständlichen Entscheid nicht entmutigen und wird weiterhin für den Weiterbestand des Flugplatzes Dübendorf als Basis für die Luftwaffe und zivil-aviatisches Kompetenzzentrum einstehen! Dass die Chancen dafür gut stehen, dokumentieren Aussagen des Kommandanten der Luftwaffe, Korpskommandant Markus Gygax. Dieser hat bei verschiedenen Gelegenheiten betont, letztmals am kürzlichen Luftwaffenrapport in Emmen, dass die Luftwaffe den Flugplatz Dübendorf auch über das Jahr 2014 hinaus benötigen würde. Auch der Vorsteher des zuständigen Departementes, Bundesrat Ueli Maurer liess sich letzthin dahingehend vernehmen, dass das Militär den Flugplatz auch weiterhin benötigen werde. Dass allerdings nochmals zwei Jahre vergehen sollen, bis ein definitiver Entscheid gefällt oder publiziert werden soll ist nur schwer nachvollziehbar und tut der Planungssicherheit Abbruch! Wir, und mit uns zugewandte Orte und Institutionen fordern daher die Verantwortlichen auf, an vorderster Front Bundesrat Ueli Maurer, diesen Prozess zu beschleunigen und mit einem klaren Entscheid für den einstweilen unbefristeten Weiterbestand des Flugplatzes ein klares Zeichen zu setzen und jeglichen Spekulationen und möglichen Fehlentwicklungen Einhalt zu gebieten!
 

Link: Weitere Informationen und Kommentare

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top