Erstellt am: 30.05.2013, Autor: rk

Taiwanesische Mirage 2000-5 abgestürzt

Taiwan Air Force, Mirage 2000-5

Am Montag, dem 20. Mai 2013, ist eine taiwanesische Mirage 2000-5 ins Meer gestürzt, die beiden Piloten konnten sich mit dem Schleudersitz retten.

Der Mirage 2000-5 Kampfjet aus französischer Produktion startete am Montagmorgen auf dem Luftwaffenstützpunkt Hsinchu zu einem regulären Übungseinsatz und stürzte aus noch unbekannten Gründen im Norden der Insel ins Meer. Die beiden Piloten konnten sich mit dem Schleudersitz retten und mit einem S-70C Hubschrauber unversehrt aus dem Meer geborgen werden.
 
Bereits eine Woche zuvor ist eine F-16 der taiwanesischen Luftwaffe wegen eines technischen Defekts ins Meer gestürzt. Die beiden Vorfälle werden durch das taiwanesische Verteidigungsministerium untersucht.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: 100ster Airbus A380 ausgeliefert. Dänemark sucht neuen Fighter, im Rennen sind die Super Hornet, der Eurofighter, der Gripen und die Lightning II. A320neo Familie sammelte bereits mehr als 2000 Bestellungen. Boeing 787 Dreamliner seit mehr als zwei Monaten am Boden.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top