Erstellt am: 20.06.2009, Autor: rk

Sukhoi Su-24 Fencer abgestürzt

Foto Air Force Norway, Su- 24

Ein russisches Kampfflugzeug vom Typ Su-24, NATO Bezeichnung Fencer, ist am Freitag nach technischen Probleme über Südrussland abgestürzt.

Bereits am Mittwoch ist ein Kampfflugzeug des gleichen Typs in Murmansk abgestürzt, nach dem zweiten Absturz innerhalb von drei Tagen musste die russische Luftwaffe die gesamte Su-24 Bomber Flotte mit einem Startverbot belegen, bis die Absturzursache untersucht ist. Bei beiden Unfällen konnten sich die Piloten mit dem Schleudersitz retten. Bei dem Su-24 Fencer handelt es sich um einen Bomber, der seit den 1970er Jahren innerhalb der russischen Luftwaffe als Stütze für Angriffsaufgaben dient. Die Absturzmaschine vom Freitag befand sich auf einem regulären Übungseinsatz, bevor die Piloten während dem Landeanflug technische Probleme mit dem Flugzeug meldeten. Die Fehlfunktion konnte nicht behoben werden, daher entschied die Flugverkehrsleitung, die Besatzung über unbewohntem Gebiet mit dem Schleudersitz aussteigen zu lassen. Auch die Maschine in Murmansk ist während dem Landeanflug abgestürzt.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Lufthansa mit schwächeren Zahlen. US-Tankerrennen geht in die nächste Runde. Swiss mit leicht schlechteren Zahlen im Mai. Airbus A340 das Langstreckenflugzeug aus Europa.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top