Erstellt am: 13.06.2014, Autor: rk

Sukhoi PAK FA T-50 bei Brand beschädigt

Sukhoi, PAK FA T-50 fuselage fire

Der fünfte PAK-FA T-50 Prototyp von Sukhoi wurde am 10. Juni 2014 durch einen Brand im Rumpfbereich oberhalb der rechten Flügelwurzel schwer beschädigt.

Der schwere Zwischenfall ereignete sich nach einem Testflug im Landeanflug auf den Flugplatz Schukowski. Der Brand konnte durch die Flughafenfeuerwehr rasch gelöscht werden. An der Zelle entstand jedoch ein erheblicher Schaden, der nach ersten Aussagen von Sukhoi jedoch repariert werden soll. Die Brandursache ist noch unklar, der Vorfall muss nun durch den Hersteller genauestens untersucht werden.
Der fünfte PAK FA T-50 Prototyp ist Ende Oktober 2013 im Sukhoi Werk Komsomolsk am Amur zum Jungfernflug gestartet, das Flugzeug wurde anschliessend am 20. November ins russische Flugtestzentrum Schukowski überflogen, wo es ins straff geplante Flugtestprogramm eingebunden ist.
Bei dem PAK FA T-50 handelt es sich um das zukünftige Kampfflugzeug der russischen Luftstreitkräfte, das Kampfflugzeug der neusten Generation ist Super Cruise fähig und verfügt über einen modernsten AESA Radar. Die PAK FA T-50 soll ab 2016 bei der russischen Luftwaffe eingeführt werden.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Boeing meldet starke Zahlen. Airbus mit neuem Auslieferungsrekord. CSeries erfährt weitere Verzögerung. Rafale wird noch leistungsfähiger. Indien lässt Airbus A380 zu.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top