Erstellt am: 28.01.2014, Autor: rk

Singapur will F-16 Fighting Falcon modernisieren

Lockheed Martin, Singapore Air Force F-16DSingapur betreibt 74 F-16C/D Fighting Falcon Kampfflugzeuge und ist an einer Modernisierung dieser Jets interessiert.

Das US Verteidigungsministerium hat den Kongress bereits angefragt, ob dem 2,4 Milliarden US Dollar Geschäft mit Singapur nichts im Wege stünde. Singapur hat sich öffentlich noch nicht konkret zu der Nachrüstung geäussert, steht aber bestimmt in Kontakt mit Lockheed Martin und lotet das Potential einer Modernisierung ihrer F-16 Flotte genau aus. In der F-16C/D steckt bei der Avionik ein grosses Nachrüstpotential, die Jets aus dem Block 52 gelten jedoch nach wie vor als sehr leistungsfähig. Mit einer Nachrüstung eines modernen AESA Radars, einem überarbeiteten Cockpit und neuen Waffenrechnern kann man aus dem Jet einfach noch mehr herausholen und die Fighting Falcon für weitere zwanzig Jahre fit halten.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Emirates bestellt weitere Airbus A380. F-35A erreicht weiteren Meilenstein. Airbus A320 Familie kann 10.000ste Bestellung entgegennehmen. Fünfter PAK FA T-50 nach Schukowski überflogen. A400M Grizzly 1 geht in Pension.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top