Erstellt am: 16.12.2013, Autor: rk

Scorpion Jet abgehoben

Scorpion

Am Donnerstag, den 12. Dezember 2013, startete der Scorpion Jet von Textron AirLand zu seinem erfolgreichen Jungfernflug.

Der Jungfernflug des neuen Jets erfolgte auf der McConnell Air Force Base in Wichita und dauerte 1,4 Stunden. Am Steuer beim Erstflug des neuen Erdkampfflugzeuges saßen die beiden Testpiloten Dan Hinson und auf dem hinteren Sitz David Sitz, die beiden Piloten waren mit den Flugleistungen des Scorpion vollumfänglich zufrieden.
 
Der Scorpion Kampfjet Prototyp wurde in Wichita durch AirLand bei Cessna gebaut. Es handelt sich dabei um einen zweimotorigen Jet, der vollständig aus Verbundwerkstoffen hergestellt ist. Der soll eine maximale Geschwindigkeit von 450 Knoten (833 km/h) erreichen und bis auf einer Höhe von 45.000 Fuss (14.850 m) betrieben werden können. Das Abfluggewicht gibt Textron mit 21.250 Pfund (9.638 kg) an. Die Piloten sitzen auf Schleudersitzen hintereinander und Waffen können sowohl intern auch als an externen Flügelstationen mitgeführt werden. Angetrieben wird der Erdkämpfer durch zwei Honeywell TFE731. Mit diesem Flugzeug könnte Textron auch in das Rennen um ein neues Trainingsflugzeug für die USAF steigen.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Emirates bestellt weitere Airbus A380. F-35A erreicht weiteren Meilenstein. Airbus A320 Familie kann 10.000ste Bestellung entgegennehmen. Fünfter PAK FA T-50 nach Schukowski überflogen. A400M Grizzly 1 geht in Pension.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top