Erstellt am: 28.08.2012, Autor: rk

Schweden stärkt Saab Gripen

Saab Gripen New Generation Demo

Schwedens Verteidigungsministerium will zwischen 40 und 60 Saab Gripen der neusten Generation beschaffen, das Mehrzweckkampfflugzeug soll in Schweden spätestens ab 2023 einsatzbereit sein.

Schwedens Luftwaffe steht hinter dem Waffensystem Gripen und will auch die neuste Variante des Kampfjets von Saab beschaffen. Ein anderes Muster kommt für Schwedens Luftwaffe nicht in Frage, neben dem Gripen NG wurden auch Maschinen anderer Hersteller angeschaut, diese kämen aber zu teuer und würden nicht in Schwedens Verteidigungsstrategie passen, dies war aus Schwedens Luftwaffenkreisen bereits im Februar 2012 zu erfahren. Damit die Aufgaben der Luftstreitkräfte wahrgenommen werden könne, brauche Schweden mindestens 60 bis 80 Kampfjets der neusten Generation. Die Neubeschaffung müsse ab 2020 erfolgen und über zehn Jahre abgeschlossen sein. Diese Eckdaten und Forderungen gingen aus einer detailliert ausgearbeiteten Bedrohungsanalyse hervor, die am 29. Februar 2012 Schwedens Regierung übergeben wurde. In diesem Dokument wurden auch Finanzierungsvorschläge gemacht.
 
Schwedens Regierung wird für die Fiskaljahre 2013 und 2014 den Streitkräften 300 Millionen Kronen (45,5 Millionen USD) mehr zusprechen, um damit die Weiterentwicklung bei dem Saab Gripen NG (E/F oder Super JAS) voranzutreiben. Schwedens Verteidigungsministerium beabsichtigt vorerst 40 bis 60 Gripen der neusten Version zu beschaffen und würde damit die Fortführung des Gripen Programms bei Saab garantieren. Die schwedischen Parlamentarier werden über das Kampfflugzeuggeschäft und die damit zusammenstehende Budgeterhöhung am 20. September 2012 debattieren.
 
Schweden zählt bei dem Programm auch auf die Schweiz als Partner, welche über die nächsten sechs bis zehn Jahre für 3,126 Milliarden Schweizer Franken (3,267 Milliarden USD) 22 Gripen Jets der neusten Generation beschaffen will. Die Schweiz könnte die ersten Gripen E/F Jets voraussichtlich bereits ab 2018 übernehmen.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Saab produziert weitere Querrudersätze für A320 Familie. A400M mit provisorischer Musterzulassung. F-35 wird teurer. A380 Antrieb wird sparsamer. Briten kaufen nun doch F-35B.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top