Erstellt am: 22.03.2019, Autor: rk

SB 1 Defiant absolviert Erstflug

Sikorsky Boeing Defiant Erstflug

Sikorsky Boeing Defiant Erstflug (Foto: Lockheed Martin)

Am 21. März 2019 absolvierte der Sikorsky-Boeing SB 1 Defiant Versuchshelikopter im Sikorsky Werk in West Palm Beach seinen Jungfernflug.

Der Versuchshubschrauber SB 1 Defiant ist mit zwei gegenläufigen Hauptrotoren und einem Schubpropeller am Heck ausgerüstet. Der Defiant bildet die Grundlage für das Future Vertical Lift Programm der US Army, dieses verlangt nach einem schnelleren Hubschrauber als die bisherigen Einsatztypen. Dank der gegenläufigen Rotoren und dem Pusher Propeller soll der Defiant nahezu doppelt so schnell fliegen können wie konventionelle Hubschrauber. Auch die Reichweite soll mit diesem neuen Konzept deutlich höher sein. Diese vorteilhaften Flugeigenschaften sollen die Hauptvorteile eines Hubschraubers, wie Langsam- und Schwebeflug nicht beeinträchtigen.

Die US Army möchte in den frühen 2030er Jahren einen neuen Helikopter einführen, der gegenüber den herkömmlichen Typen deutlich leistungsfähiger ist. Mit dem Future Vertical Lift Programm (FVL) beabsichtigt die USA den Grundstein für eine ganze Familie neuer Helikopter zu legen. Damit könnten längerfristig verschiedene Typen aus dem heutigen Inventar ersetzt werden. In Konkurrenz zum Sikorsky-Boeing SB 1 Defiant entwickelt Bell den V-280 Valor. Bell setzt dabei auf eine Auslegung mit zwei an einem kurzen Flügel angeordneten Kipprotoren.

SB 1 Defiant Erstflug

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top