Erstellt am: 27.03.2014, Autor: rk

Royal Air Force verabschiedet TriStar Tanker

RAF, last Lockheed TriStar Tanker Transport

Mit einer Feier auf der Basis Brize Norton wurde die 216 Squadron der Royal Air Force aufgelöst und die TriStar Tanker- und Transportflugzeuge in die Pension entlassen.

Die Royal Air Force hat neun Lockheed L-1050 TriStar von British Airways und Pan Am übernommen und Mitte der 1980er Jahre zu Tank- und Transportflugzeugen umgebaut. Die 216 Squadron wurde im November 1984 gebildet und bildete über die letzten 30 Jahre bei den britischen Luftstreitkräften die Stütze bei der Luftbetankung und im Truppentransport. Am 24. März 2014 starteten zwei TriStar zu einem letzten Einsatz über der Nordsee, wo eine Luftbetankung zu machen war, nach dem Auftrag absolvierte einer der beiden TriStar, der bei der Royal Air Force den Spitznamen „Timmy „ trägt, einen tiefen Überflug auf der Basis Brize Norton. Die viert letzten Lockheed TriStar von der 216 Squadron haben Brize Norton am 25. März 2014 in Richtung Bruntingthorpe Airfield verlassen. Die TriStar Tankflugzeuge werden bei der Royal Air Force mit dem Airbus A330 MRTT Voyager ersetzt.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Boeing meldet starke Zahlen. Airbus mit neuem Auslieferungsrekord. CSeries erfährt weitere Verzögerung. Rafale wird noch leistungsfähiger. Indien lässt Airbus A380 zu.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top