Erstellt am: 20.05.2011, Autor: rk

RAAF Pilatus PC-9 abgestürzt

CR RAAF, Pilatus PC-9

Ein PC-9 Trainingsflugzeug der Royal Australian Air Force ist am 18. Mai 2011 während eines Ausbildungsfluges abgestürzt.

Der Fluginstruktor und Staffelführer Bruce Collenette und sein Flugschüler Leutnant Steve Andrews, der sich in der Ausbildung zum Fluglehrer für zukünftige Kampfjetpiloten befindet, starteten am Nachmittag vom Stützpunkt East Sale Victoria zu einem regulären Trainingsflug, während des Steigfluges verabschiedete sich die Propellerturbine. Die beiden erfahrenen Militärpiloten steuerten die PC-9 in eine Umkehrkurve in Richtung Ausgangspiste und probierten vergeblich das Triebwerk wieder in Gang zu bringen. Die zu geringe Höhe ließ eine sichere Landung auf der Basis nicht mehr zu, deshalb sahen sich die beiden Piloten gezwungen mit dem Schleudersitz auszusteigen. Die Maschine stürzte rund einen Kilometer vor dem Pistenanfang ab. Die beiden Flugzeugführer mussten nach ihrer Bergung zur Kontrolle ins Spital eingeliefert werden, nach Angaben der australischen Luftwaffe befinden sich die beiden Piloten in stabilem und gutem Zustand. Australien hat ihre PC-9 vorübergehend aus dem Verkehr genommen, bis die Ursache des Triebwerkausfalles geklärt ist. Die RAAF meldete bereits anfangs Jahr Probleme mit dem PC-9 Triebwerk.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top