Erstellt am: 30.10.2011, Autor: rk

Polen setzt Trainer Ausschreibung aus

T-50

Polen suchte seit bald drei Jahren einen neuen lead-in Jettrainer, der die alten PZL Mielec TS-11 Iskras ersetzen soll. Jetzt gab das Land bekannt, dass die Ausschreibung ausgesetzt werde und später neu aufgelegt würde.

Polen muss sparen, deshalb liegen keine neuen Trainingsflugzeuge mit grossem Kampfpotential drin. Das Land wollte ursprünglich 16 Jettrainer der neusten Generation beschaffen, die auch für leichte Kampfaufgaben tauglich sein sollten. Auf der Shortlist waren noch der T-50P aus Südkorea, der M-346 Master aus Italien. Polen will anfangs nächstem Jahr eine neue Ausschreibung lancieren, bei der Kampftauglichkeit würden jedoch grosse Abstriche gemacht, dahingehend informierte das polnische Verteidigungsministerium. Polen wollte ursprünglich 1,45 Milliarden Zloty (473 Millionen USD) für die Trainingsflugzeuge ausgeben, bei der neuen Ausschreibung soll das Sparpotential zwischen 30 und 40 Prozent liegen.


 

VIDEO: M-346 Master


Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top