Erstellt am: 15.12.2010, Autor: rk

Phantom Ray fliegt auf NASA Jumbo

CR Boeing

Phantom Ray hob am 13. Dezember zum ersten Mal auf dem Rücken des Shuttle Jumbos der NASA zu einem Testflug ab.

Der Testflug fand auf dem  Lambert Field in St. Louis statt und dauerte 50 Minuten. Der Versuchsflug diente dazu, aerodynamische Daten und Belastungswerte der Kombination zu sammeln, damit nach der Verifizierung der Daten das UAV auf dem Rücken des Jumbos zur Edwards Air Force Base in Kalifornien überflogen werden kann. Phantom Ray ist ein unbemanntes Fluggerät (UAV) mit geringer Radarsignatur und Wärmeabstrahlung, das die Technologiekompetenz von Boeing auf diesem Gebiet nachweisen soll. Erste Rollversuche mit niedrigen Geschwindigkeiten wurden Mitte November 2010 in St. Louis abgeschlossen. Der Erstflug ist für das nächste Jahr geplant.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Airlines schreiben wieder Gewinne. Erster F-35C Lightning II in Patuxent River eingetroffen. A380 Triebwerkprobleme beim Rolls Royce Trent 900.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top