Erstellt am: 02.12.2015, Autor: rk

PC-7 Simulator wieder auf neustem Stand

PC-7 Simulator RUAG

PC-7 Simulator RUAG (Foto: RUAG)

Nach rund eineinhalb Jahren Entwicklungszeit brachten die Ingenieure der RUAG Defence und RUAG Aviation gemeinsam den modernisierten PC7 Simulator zum Fliegen.

Das PC7 IG Upgrade Projekt wurde von der Armasuisse und der Schweizer Luftwaffe abgenommen. Als nächsten Schritt muss der Simulator durch das BAZL zertifiziert werden. Danach können Piloten mit dem neuen Simulationssystem ihre Ausbildung in Angriff nehmen.

Vor 20 Jahren baute RUAG gemeinsam mit anderen Firmen für die Schweizer Luftwaffe den PC7 Flugsimulator zur Instrumentenflugausbildung. Dieser, auf dem Flughafengelände in Locarno  stationierte Simulator, wurde vom Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) zertifiziert und diente bis heute der Ausbildung der Piloten der Schweizer Luftwaffe auf dem Pilatus PC7. Mit der rasanten technologischen Entwicklung der Sichtsysteme (Image Generator) in der Game- und Simulations-Industrie und den höheren Erwartungen der Benutzer, genügte das Sichtsystem des PC7 Simulators den heutigen Ansprüchen nicht mehr und musste erneuert werden.

RUAG Aviation wurde deshalb Ende 2013 durch die Armasuisse beauftragt, das Sichtsystem des PC7 Simulators zu ersetzen. Auf der Suche nach einem geeigneten Lieferanten für die Software, fragte die RUAG Aviation auch die Business Unit Simulation & Training (S&T) der RUAG Defence an. Der Bereich Virtual Simulation von S&T hat schon verschiedenste Sichtsystem-Lösungen sowohl für nationale als auch internationale Virtual Simulation Projekte erfolgreich umgesetzt.

RUAG

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top