Erstellt am: 23.01.2017, Autor: rk

PAK FA T-50 testet Kanone

PAK FA T-50

PAK FA T-50 (Foto: United Aircraft Corporation)

Kürzlich bin ich auf YouTube auf ein Video über Kanonentests mit dem russischen Kampfflugzeug PAK FA T-50 gestossen, das Ganze sieht beeindruckend aus.

Bei dem PAK-FA handelt es sich um den neusten Fighter aus Russland. Das Kampfflugzeug der fünften Generation wird durch den legendären Flugzeugproduzenten Sukhoi entwickelt und gebaut. Russland will im Jahr 2020 sechzig PAK FA T-50 einsatzbereit haben. In diesem Jahr möchte man die Teileinsatzbereitschaft erreichen und anfangs 2018 sollen dann die ersten voll einsatzfähigen PAK FA T-50 an die russischen Luftstreitkräfte übergeben werden. Der neue russische Super Fighter PAK FA T-50 steht seit dem 29. Januar 2010 in der Flugerprobung, acht Prototypen sind momentan ins Testprogramm eingebunden.

Der PAK FA T-50 ist mit einer internen 9A1-4071K (GSh-301) 30 Millimeter Kanone bewaffnet. Bei der Kanone handelt es sich um eine Weiterentwicklung der Grjasew-Schipunow GSch-301 aus den 1980er Jahren. Die GSch-301 von KBP dient in vielen russischen Kampfflugzeugen und ist sehr effektiv. Die 9A1-4071K ist eine einläufige Maschinenkanone, die als Rückstoßlader funktioniert, sie ist in der Lage 1.500 bis 1.800 Schuss pro Minute abzugeben. Die Kanone besticht durch eine hohe Feuer- und Mündungsgeschwindigkeit, sie wird bereits in der Su-27SM verwendet.

Was an diesen Aufnahmen weniger beeindruckend ist, ist der Zustand der Testeinrichtung, Rost an den Trägern ist vorherrschend. Auch die Verarbeitung des vorderen Rumpfbereichs der PAK FA T-50 zeugt nicht gerade von grosser Handwerkskunst und Handwerkerstolz.

PAK FA Bordkanone auf dem Prüfstand

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top