Erstellt am: 08.09.2016, Autor: rk

PAK FA T-50 macht guten Produktionsfortschritt

PAK FA T-50 Fighter

PAK FA T-50 Fighter (Foto: UAC)

Laut russischen Medienberichten kann die Produktion des modernsten Kampfjets für die russischen Luftstreitkräfte ab Ende 2017 voll hochgefahren werden.

Russland will im Jahr 2020 sechzig PAK FA T-50 einsatzbereit haben. In diesem Jahr möchte man die Teileinsatzbereitschaft erreichen und anfangs 2018 sollen dann die ersten voll einsatzfähigen PAK FA T-50 an die russischen Luftstreitkräfte übergeben werden. Der neue russische Super Fighter PAK FA T-50 steht seit dem 29. Januar 2010 in der Flugerprobung, acht Prototypen sind momentan ins Testprogramm eingebunden. Die Truppenerprobung wurde im Februar 2014 gestartet und hätte ursprünglich schon Ende 2015 abgeschlossen sein sollen. Die russischen Luftstreitkräfte wollten mit der Truppeneinführung bereits anfangs 2016 beginnen.

Auch die Russen kochen nur mit Wasser, so hat auch das PAK FA Programm mit Verzögerungen zu kämpfen. Der neue Zeitplan sieht die Truppeneinführung im nächsten Jahr vor. Der achte Prototyp startete im Juni 2016 zu seinem Jungfernflug, diese Maschine soll bereits über fast alle Komponenten verfügen, die das gesamte Einsatzspektrum des russischen Super Fighters abdecken werden.

Der PAK FA T-50 wird im Sukhoi Werk Komsomolsk am Amur gebaut, vier Flugzeuge sollen sich in unterschiedlichen Phasen der Endfertigung befinden und das neunte Flugzeug soll noch in diesem Monat zum Flugtestprogramm stoßen.

Bei dem PAK FA T-50 handelt es sich um das zukünftige Kampfflugzeug der russischen Luftstreitkräfte, der Fighter ist Super Cruise fähig und verfügt über einen modernsten AESA Radar. Der Stealth Fighter wird von zwei Saturn Izdeliye 117, besser bekannt als AL-41F1, angetrieben. Jedes der beiden Fantriebwerke verfügt über einen Nachbrennerschub von 142 kN.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top