Erstellt am: 10.04.2014, Autor: rk

Oman kann neuste F-16C übernehmen

Lockheed Martin F-16C Oman

Die Luftwaffe des Sultanats von Oman konnte am 3. April 2014 im Lockheed Martin Werk in Fort Worth, Texas ihre erste F-16C Fighting Falcon aus der zweiten Bestellung übernehmen.

Die Fighting Falcon mit der militärischen tail number 830 wird voraussichtlich noch in diesem Jahr nach Oman überflogen. Oman hat im Dezember 2011 bei Lockheed Martin für rund 600 Millionen US Dollar zehn F-16C Einsitzer und zwei F-16D Doppelsitzer in Auftrag gegeben, die neuen Maschinen werden die bereits 2002 gekauften acht F-16C und vier F-16D ergänzen. Die älteren Maschinen werden ebenfalls auf den neuen Block 50 Standard nachgerüstet, damit die Ganze Flotte auf dem selben Stand ist.

Die F-16 Kampfjets wurden ursprünglich durch General Dynamics entwickelt und werden seit 1976 produziert, es handelt sich dabei um eines der erfolgreichsten Jagdflugzeugprogramme.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Boeing meldet starke Zahlen. Airbus mit neuem Auslieferungsrekord. CSeries erfährt weitere Verzögerung. Rafale wird noch leistungsfähiger. Indien lässt Airbus A380 zu.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top