Erstellt am: 20.06.2012, Autor: bgro

Norwegen genehmigt F-35 Kauf

BAE Systems, F-35A

Norwegens Parlament hat die Beschaffung von 52 F-35A Lightning II Kampfjets genehmigt und die Finanzmittel für die ersten zwei Maschinen freigegeben.

Die ersten beiden F-35 Joint Strike Fighter der norwegischen Luftwaffe werden in den Vereinigten Staaten stationiert bleiben und für die Ausbildung verwendet. Neben den ersten zwei F-35 Kampfjets werden auch die nächsten beiden F-35, die bis 2016 ausgeliefert werden, in den USA stationiert bleiben. Die restlichen 48 Maschinen werden ab 2017 direkt nach Norwegen auf der Basis in Orland ausgeliefert. Der Rüstungsauftrag entspricht nach den aktuellen Preisen einem Marktwert von rund 60 Milliarden Kronen (9,96 Milliarden US Dollar), somit wird es zum teuersten Rüstungsgeschäft Norwegens. Norwegen wird mit der F-35A ihre F-16A/B Kampfjets ersetzen.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Saab produziert weitere Querrudersätze für A320 Familie. A400M mit provisorischer Musterzulassung. F-35 wird teurer. A380 Antrieb wird sparsamer. Briten kaufen nun doch F-35B.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top