Erstellt am: 19.06.2012, Autor: rk

Lockheed, Boeing und Eurofighter bieten in Südkorea

Boeing, F-15SE Silent Eagle

Die Beschaffungsbehörde für Rüstungsgüter in Südkorea (DAPA) hat über die Homepage am 18. Juni 2012 bekanntgegeben, dass Lockheed Martin, Boeing und das Eurofighter Konsortium Eingaben für die F-X III Kampfflugzeugausschreibung gemacht hätten.

Lockheed Martin möchte Südkorea die F-35 Lightning II verkaufen, Boeing steigt mit der bewährten F-15SE Silent Eagle ins Rennen. Uns erstaunt, dass Boeing den Südkoreanern neben der modernisierte Eagle nicht auch die F/A-18E/F Super Hornet anbietet. Boeing rechnet sich mit der Silent Eagle wohl bessere Chancen aus, da Südkoreas Luftwaffe bereits die F-15K Slam Eagle in Betrieb hat. Neben den beiden US amerikanischen Produkten steigt BAE Systems mit dem Eurofighter Typhoon ins Bieterrennen. Russland hat kein Angebot für den neuen PAK FA Fighter eingereicht und Schweden hat den Gripen ebenfalls nicht angeboten. Bei der Ausschreibung geht es um 60 Kampfflugzeuge, die Südkorea für rund 7,3 Milliarden US Dollar kaufen möchte. Mit dieser dritten Ausschreibung will Südkorea die Phantoms ersetzen.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Saab produziert weitere Querrudersätze für A320 Familie. A400M mit provisorischer Musterzulassung. F-35 wird teurer. A380 Antrieb wird sparsamer. Briten kaufen nun doch F-35B.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top